Projekt Potsdam: SANUS AG restauriert das Baudenkmal „Villa Tummeley“

0

Denkmalgerechte Sanierung des alten Juwels in Potsdams begehrtester Lage

„Potsdam kehrt zur Pracht des alten Preußens zurück“, erzählt Siegfried Nehls, Gründer und 
Vorstand der vor mehr als 20 Jahren gegründeten SANUS AG. Mit dem ersten symbolischen Spatenstich am 06. September 2018 startete das von Siegfried Nehls betreute Projekt in einer der begehrtesten Lagen von Potsdam. Bisher prägten Leerstand und zahlreiche Eigentümerwechsel die Präsenz der historischen Villa, die zu den bedeutendsten und attraktivsten Baudenkmälern der Stadt zählt.

SANUS AG realisiert Großprojekt im 11.000 Quadratmeter großen Gartendenkmal

Die baulichen Maßnahmen haben bereits begonnen. „Wenn wir ein Quartier errichten, beginnen wir zeitnah nach dem Erwerb mit der Arbeit“, sagt Siegfried Nehls und spricht damit eine für die SANUS AG prägnante Vorgehensweise an. Die alte Villa wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts auf einem rund 11.000 Quadratmeter großen Areal für den renommierten Kaufmann Eduard Tummely errichtet. „Daher auch der Name“, so Siegfried Nehls, „im Gedenken an den ursprünglichen Eigentümer des Objekts.“ Im Tudor-Stil erbaut, verfügt die Villa über einen Turm mit einer herrlichen Aussicht über die Havel und den Park Babelsberg mit seinem kleinen Schlösschen. Das Areal erhielt den
 Status eines Gartendenkmals, woraus sich einige Herausforderungen im Rahmen der Restauration ergeben. Neben der begehrten Lage und der einzigartigen Aussicht verfügt das Grundstück über einen direkten
 Zugang zum „Tiefen See“. Die SANUS AG um Siegfried Nehls realisiert nicht das erste anspruchsvolle Bauprojekt in Potsdam.

Die Verantwortlichen in Potsdam wissen, dass sie sich auf die SANUS AG verlassen können.“

 

Siegfried Nehls spricht schwärmend von einem „Herzensprojekt!“

Auf dem Areal der Villa Tummeley befinden sich derzeit zwei Objekte im historischen Gewand. „Unsere Quartiersentwicklung kombiniert den historischen Charme mit modernem gehobenen Komfort.“ Siegfried Nehls und die SANUS AG sanieren die Villa Tummeley und das ebenfalls auf dem Gelände befindliche Offiziershaus denkmalgerecht. Die weitere Planung sieht eine Orangerie als dreigeschossiges Quartier
 mit einem zurückgesetzten Staffelgeschoss vor. „Auf 5.500 Quadratmetern realisieren wir ein
 Quartier mit 40 Wohneinheiten.“ Die Stadt Potsdam verfügt über ein reichhaltiges Portfolio an
 historischen Baudenkmälern. „Die Villa Schlieffen, die Villa Henckel und die Villa Grimm sind nur
 drei der zahlreichen Beispiele“, betont Siegfried Nehls und spricht damit die Historie der
 brandenburgischen Landeshauptstadt an. Weiterführend betont Siegfried Nehls im Namen der SANUS AG, dass die Berliner Politik den Stil des Immobilienunternehmens schätzt. Durch die SANUS AG 
restaurierte Bestandsgebäude werden streng nach dem Denkmalschutz saniert und bleiben in ihrem ursprünglichen Charme erhalten.

 

„Die Villa Tummeley liegt mir persönlich sehr am Herzen. Ich spreche bei diesem Objekt von Liebe auf den ersten Blick.“ Siegfried Nehls nimmt die Mühe und das Geld für die Restauration der Bestandsgebäude und den Neubau der Orangerie sehr gerne auf sich. „Die SANUS AG schätzt Herausforderungen. Persönlich freue ich mich darauf, die Expertise und Erfahrung im Denkmalschutz bei diesem Juwel einbringen zu können“, fügt Siegfried Nehls an und spricht dabei für das gesamte Immobilienunternehmen SANUS AG.

Ein weiteres Projekt für die SANUS AG

Seit der SANUS AG Gründung im Jahr 1996 haben Siegfried Nehls und seine Experten bereits mehr als 6.000 Wohnungen auf einem Areal von insgesamt 300.000 Quadratmetern erschaffen. „Wir restaurieren historische Bestandsgebäude und entwickeln Neubauprojekte in mittlerer bis gehobener
 Wohnqualität.“ Die Kernkompetenz der SANUS AG um den Gründer und Vorstand Siegfried Nehls liegt auf Sanierungen und anschließenden Verkäufen an Investoren sowie Selbstnutzer. „Wir schaffen auf dem Grundstück der Villa Tummeley ein Quartier, das die historischen Details der Bestandsgebäude mit den Anforderungen des gehobenen Wohnkomforts verbindet.“ Investoren und potenzielle Eigentümer dürfen sich über ein ganz besonderes Projekt freuen, so die Experten der SANUS AG. Allein die Lage dieses Juwels sorgt für Aufmerksamkeit. Für Siegfried Nehls hat dieses Projekt einen ideellen
 Wert. Die SANUS AG wird nicht nur Geld und Zeit, sondern viel Herzblut in die Restauration und die Errichtung der Orangerie mit 40 Wohneinheiten investieren.

Die SANUS AG hat bereits viel Arbeit und Liebe zum Detail in die Villa Tummeley gesteckt. Schon jetzt dürfen Investoren und interessierte Selbstnutzer aufs Ergebnis gespannt sein.

 

Bild: SANUS AG direkt.