SANUS AG reanimiert Tummeleys Traumschloss in Potsdam

0

Tummeleys Traumschloss wird nach langer Zeit aus seinem Dornröschenschlaf erweckt. Verantwortlich für die Rundumerneuerung ist die Berliner SANUS AG, Spezialist auf dem Gebiet der Sanierung denkmalgeschützter Altbauten. Nach eigenen Aussagen stieß Firmengründer Siegfried Nehls während einer Spritztour auf das heruntergekommene Juwel. Die historischen Wurzeln der Bauten liegen in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Nach zähen Verhandlungen über den Kauf der alten Villa erhielt die SANUS AG nun kürzlich den Zugriff auf das brandenburgische Objekt. Parallel begangen auch schon die geplanten Arbeiten. Siegfried Nehls ahnte bereits vorher, dass dieses Projekt viel Mühe und Geld kosten wird. Getrübt ist die Euphorie deshalb aber keineswegs. Vielmehr freut sich Nehls über die Herausforderung damit das Know-how seines Bauunternehmens eingesetzt wird. Es gehört viel Idealismus dazu, sich an ein solches Projekt zu wagen, doch Siegfried Nehls ist genau der Mann, der sich in eine solche Unternehmung verliebt.

 

Aus einem altehrwürdigen Traumschloss wird anspruchsvoller Wohnraum

Die SANUS AG plant, die einstige Villa in Wohnraum für den gehobenen Anspruch zu verwandeln. Das gesamte Grundstück verfügt über eine 1,1 Hektar große Grundfläche, zu der auch Gartenanlagen mit einem herrlichen alten Baumbestand gehören. In der Villa selbst sollen auf einer Fläche von 1180 Quadratmetern insgesamt sechs Wohnungen entstehen. Eine besondere Attraktion wird die Wohnung darstellen, die auch den Turm der alten Villa einschließt. Gegenüber der Villa liegt die Orangerie, die ebenfalls in modernen Wohnraum verwandelt werden soll. Dort plant Nehls ein dreigeschossiges Wohnhaus mit Staffelgeschoss. Hier sind 26 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit geplant. Unter dem Wohnhaus ist eine Tiefgarage geplant, in der es 37 Einstellplätze geben wird. Zu dem Projekt gehört ebenfalls ein altes Offiziersgebäude, das ebenfalls restauriert wird. Dort sind elf weitere Wohnungen und Ateliers vorgesehen. Das Objekt ist idyllisch am Tiefen See gelegen und verfügt auch über eine alte Steganlage. Auf der anderen Havelseite blickt man auf das Schloss im Babelsberger Park, einst der Sommersitz von Kaiser Wilhelm I. Auch hier hat sich Nehls neue Ideen ausgedacht.

 

Nehls haucht altem Schloss neues Leben ein

Wie auch bei vorangegangenen Projekten legt die SANUS AG viel Wert darauf, viele der Elemente der alten Villa im originalen Stil beizubehalten. Somit soll der englische Tudor Stil des Zuckerbarons Eduard Tummeley gewahrt werden. Gerade beim Blick auf den abgeblätterten Putz und den verrottenden Teppichen wird klar, dass diese Arbeit eine echte Herausforderung für das Experten Team der SANUS AG werden wird. Alte Parkettböden und kunstvoll verzierte Stuckdecken zeugen ebenso von dem einstigen Ruhm des Hauses, wie die herrlich verzierten Vasen, die an den Ecken des Ausgucks noch fast unbeschädigt erhalten sind. Sie machen die Faszination, die Siegfried Nehls bei diesem Projekt empfindet, verständlich. Hier kann ein Stück Potsdamer Geschichte gerettet und in Wohnraum verwandelt werden, den wiederrum die deutsche Hauptstadt heute so dringend braucht. Trotz der überwältigenden Arbeit, die viel Enthusiasmus, Einfallsreichtum und Liebe zum Detail erfordern wird, ist Firmenchef Siegfried Nehls optimistisch. Bereits für Mitte 2019 ist die Fertigstellung der Wohnanlage geplant. Schon heute kann sich aber jeder auf die Gartenparty freuen, die dann an einem der schönsten Fleckchen Potsdams zur Einweihung mit Siegfried Nehls stattfinden wird.

 

 

Bild: SANUS AG