Darum hat die Finanzwelt nichts dazugelernt

0

Der Internationale Finanzstabilitätsrat (Financial Stability Board/FSB) veröffentlicht einmal im Jahr die Liste der gefährlichsten Banken der Welt. Dabei werden die Institute auf ihre Größe und ihre Vernetzung innerhalb der Finanzbranche untersucht, bewertet und in Kategorien eingestuft. Je stärker die Vernetzung und je größer das Institut, desto stärker die Kettenreaktionen und Schockwellen, die durch eine Pleite oder Schieflage ausgelöst werden könnten. Und damit zu einer erneuten schweren Belastung für das gesamte globale Finanz- und Weltwirtschaftssystem führen können. Wie vor rund zehn Jahren. Als die Pleite von Lehman Brothers die schwerste Weltwirtschaftskrise seit Jahrzehnten auslöste. Unter den Folgen leidet die Welt noch immer. Die Aufarbeitung ist noch lange nicht abgeschlossen. Der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler bezeichnete solche Banken einst als Finanzmonster.

Demnach ist gefährlichste Bank der Welt die J.P. Morgan. Das US-Institut hat die umfangreichste Vernetzung und muss deshalb mehr Eigenkpital vorhalten, als alle anderen Banken der Welt. In der nächsten Kategorie des systemrelevanten Banken finden sich insgesamt vier Institute. Dazu zählt auch die Deutsche Bank. Zusammen mit Bank of America, Citigroup und HSBC. Die Deutsche Bank gehört damit zu den systemrelevanten Banken für die globale Stabilität des Finanzsystems.

Die Liste der gefährlichsten Banken wird einmal pro Jahr aktualisiert und umfasst die 30 systemrelevantesten Banken der Welt. Der Finanzstabilitätsrat ist eine Organisation die das Finanzsystem überwacht und Empfehlungen ausspricht. Er wurde auf dem Höhepunkt der Weltwirtschaftskrise 2009 von der Gruppe der 20 wichtigsten Industrie-und Schwellenländer gegründet. Neben Organisationen der G20 Länder sind auch die Weltbank, die Europäische Zentralbank und die EU-Kommission Mitglied. Ziel ist es, Notenbanker, Bankenaufseher und Politiker zusammenzubringen, die das weitere Vorgehen dann koordinieren sollen. Die Umsetzung bestimmter Regeln für die Banken liegt dann allerdings bei den einzelnen Ländern.

 

Bild: pandionhiatus3/depositphotos

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.
  • Reject all cookies:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutzerklärung. Impressum

Back