Bitcoin knackt die 11.000 Dollar-Marke

0

Bitcoin ist seit Monaten auf Aufwärtskurs. Seit Anfang des Jahres beobachten die Krypto-Währungs-Fans mit glänzenden Augen, wie die Digitalwährung Marke um Marke bricht. Jetzt ist die 11.000 Dollar-Marke gefallen. Das entspricht etwa 9.500 Euro. Von diesem Trend werden auch Bitcoin Cash und Ether angekurbelt. Insgesamt sind alle Kryptowährungen zusammengenommen etwa 330 Milliarden Dollar schwer. Das heißt, der Wert hat sich im letzten halben Jahr verdreifacht. Eine neue Rallye? Kann das so noch lange weitergehen? Die Anleger sind davon überzeugt und haben in der Angst, der Kuchen würde ohne sie gegessen, ordentlich investiert. Einige Experten zweifeln aber daran, dass der Aufwärtstrend noch lange so weitergehen kann. Sie sehen eher eine Blase in der Bildung. Sollte diese platzen, heißt das einen sehr plötzlichen, heftigen Kursabfall. Dass bei so viel Geld im Spiel größere Unternehmen, Institutionen und Privatspekulanten mit einsteigen, macht die Lage eher brisanter als entspannter.

 

Bild:  spaxiax/depositphotos.com