BASF-Tochter investiert in chinesischen Beteiligungsfonds

0

Der Chemiekonzern BASF will weiter wachsen und rückt den asiatischen Markt in den Fokus: Sein Tochterunternehmen BASF Venture Capital investiert in den Longwater Advanced Materials Fund. Den privaten Beteiligungsfonds verwaltet nach Auskunft von BASF Longwater Investment – ein chinesischer Investor, der sich auf fortschrittliche Materialien und Technologien aus der Chemiebranche konzentriert.

„Die Experten von Longwater kennen sich in der chinesischen Chemieindustrie sehr gut aus. Als Teil des Netzwerks von Longwater kann die BASF mit schnell wachsenden Unternehmen zusammenarbeiten und gemeinsam Innovationen für ihre Kunden auf den Weg bringen“, wird Markus Solibieda, Geschäftsführer von BASF Venture Capital, in einer Unternehmensmitteilung zitiert. Aus ihr geht auch hervor, dass Xuesong Shi, Geschäftsführer von Longwater, bei beiden Unternehmen die gleiche Philosophie bei intelligentem Energiemanagement, Nachhaltigkeit und Digitalisierung festgestellt hat.

 

Bildquelle: BASF