DAX und Gold – Nehmen Sie die Chancen wahr

0

Von Claus Vogt

wie von mir vorhergesagt, ist der DAX seit Anfang Oktober um knapp 10% gefallen, während der Goldpreis um 5% gestiegen ist. Diese gegenläufige Entwicklung werden Sie in den kommenden Monaten noch häufiger zu sehen bekommen.

Die Kombination aus fallenden Aktienmärkten und steigenden Edelmetallen hat es in der Vergangenheit schon häufiger gegeben. Besonders ausgeprägt war sie bemerkenswerterweise in den Jahren 2001 bis 2003.

Das ist deshalb so bemerkenswert, weil die aktuelle Lage sehr dem damaligen Geschehen gleicht.

 

Starke Kaufsignale für Gold

Insbesondere bei Gold ähneln die Fülle und das Ausmaß der Signale dem Geschehen um die Jahrtausendwende. Damals kündigten diese Signale eine große Goldhausse an, die zehn Jahre dauerte. In dieser Zeit wurde der Goldpreis von einem Tief bei 250 $ pro Unze auf ein Hoch von 1.920 $ katapultiert, was fast einer Verachtfachung entspricht. Die gleiche Entwicklung erwarte ich jetzt wieder. Deshalb habe ich Sie in den vergangenen Wochen auf die extrem bullishen Signale aufmerksam gemach.

 

Goldpreis pro Unze in US-$, 2017 bis 2018

Quelle: StockCharts.com

Der Goldpreis ist gerade dabei, die nächste kleine charttechnische Hürde bei 1.240 $ pro Unze zu nehmen.

 

Baisse an den Aktienmärkten

Auf die massiven Warnsignale meiner Aktienmarkt-Indikatoren habe ich Sie in den vergangenen Wochen ebenfalls hingewiesen. Einige dieser Indikatoren hatten sogar Rekorde gebrochen, die im Jahr 2000 aufgestellt worden waren. Damals folgte eine Aktienbaisse, in deren Verlauf sowohl der DAX als auch der amerikanische NASDAQ Composite um mehr als 70% abstürzten.

Deshalb hat mich der jüngste Kursrückgang an der Börse alles andere als überrascht. Meinen Lesern hatte ich bereits im Juni einen DAX-Short-ETF empfohlen. Und in der am 22. Oktober erschienenen Monatsausgabe meines Börsenbriefs Krisensicher Investieren habe ich zusätzlich Short-Zertifikate auf drei deutsche Aktien empfohlen, mit denen sie kurzfristig von fallenden Kursen profitieren.

 

Große Chancen an den Aktien- und Edelmetallmärkten

Im Moment deutet alles darauf hin, dass an den Aktienmärkten eine Baisse begonnen hat, während die Edelmetallmärkte haussieren werden. Für flexible Anleger ergibt sich aus dieser Kombination eine ganze Reihe großartiger Kaufgelegenheiten.

Aktienbaissen sind durch starke Kursschwankungen geprägt. Auf dem Weg nach unten gibt es immer wieder starke Zwischenerholungen, die Sie für kurzfristige Käufe nutzen sollten, während Sie von den anschließenden Abwärtswellen mit Short-ETFs und Short-Zertifikaten profitieren können. Darüber hinaus versprechen ausgewählte Gold- und Silberminenaktien attraktive Kursgewinne.

Es gibt also keinen Grund, sich von den Turbulenzen an den Aktienmärkten verunsichern zu lassen. Im Gegenteil. Es sind gerade diese turbulenten Zeiten, in denen sich Ihnen die besten Gelegenheiten bieten. In Krisensicher Investieren liefern wir Ihnen konkrete Kaufempfehlungen, mit denen Sie diese Chancen in aussichtsreiche Investments umsetzen können – testen Sie uns 30 Tage kostenlos.

 

Kommen Sie zur Edelmetallmesse nach München

Am Freitag, den 9. und Samstag, den 10. November 2018 werden wir mit einem Stand auf der Internationalen Edelmetall- & Rohstoffmesse vertreten sein, die auch dieses Jahr wieder im MVG Museum in München sattfindet. Ich würde mich freuen, Sie an unserem Stand (Nr. 37) begrüßen zu können. Am 9. November werde ich dort um 12:45 Uhr einen Vortrag halten zum Thema „Bitcoin & Co. – Finte oder Neugestaltung des Geldsystems – Was Sie über Kryptowährungen, Geld und Gold wissen sollten“.

Bei dieser Gelegenheit werde ich unser gleichnamiges Buch vorstellen, dessen deutsche Ausgabe pünktlich zur Messe erscheinen wird.

 

 

Bild: Depositphotos.com/AndreyKr