Dieser Goldschatz wurde unter einem Klavier entdeckt

0

Der Klavierstimmer, der ein über hundert Jahre altes Piano wieder zu einem sauberen Klang und feinem Anschlag verhelfen sollte, staunte nicht schlecht. Unter einigen schwergängigen Tasten des Instruments, das der Oberschule Bishop’s Castle gespendet worden war, kamen mehrere Stoffpäckchen und eine Lederbörse zum Vorschein. Darin befanden sich etwa 900 Gold- und Silbermünzen aus dem Zeitraum zwischen 1847 und 1915. Eine Werbeanzeige, in die eines der Päckchen gewickelt war, deutet darauf hin, dass der Besitzer seine Lebensersparnisse frühestens Ende der 1920er versteckt hat. Der Schatz aus Queen Victorias Zeiten wird auf zwischen 300.000 und 500.000 Pfund (330.00 bis 550.000 Euro) geschätzt. Nachdem sich kein rechtmäßiger Besitzer ermitteln ließ, fällt der Schatz an die britische Krone. Der Klavierstimmer als Finder und die Schule als Besitzer erhalten Finderlohn.

 

 

Bild: cobalt88/depositphotos

Kommentare