Diese sechs Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück

0

Deutsche Unternehmen nutzen die gute wirtschaftliche Lage um eigene Aktien zurückzukaufen wie selten zuvor. In den vergangenen neun Monaten hätten DAX- und MDAX-Konzerne insgesamt 4,2 Milliarden Euro für den Kauf eigener Aktien ausgegeben, so das Research Institut Flossbach von Storch. Das sei der höchste Wert seit der Finanzkrise 2008. Allerdings würden sich die Rückkäufe in diesem Jahr auf nur sechs Unternehmen verteilen. Dazu zählen die Versicherer Allianz und Munich Re, Siemens, Adidas, Osram sowie GEA. Dazu komme SAP mit der Ankündigung, eigene Aktien zurückzukaufen.

In der Regel sind Aktienrückkaufprogramme gut für den Aktienkurs. Denn dadurch sinkt die Anzahl der Aktien, die im Umlauf sind. Der Gewinn pro Aktie, den Unternehmen in Form einer Dividende ausschütten, steigt damit. Zudem wird der eigene Aktienkurs dadurch gestützt. Experten gehen davon aus, dass auch andere Unternehmen in den nächsten Jahren eigene Aktien zurückkaufen.

 

Bilder: alexeynovikov, TKKurikawa/Depositphotos

Kommentare