Die neue Generation mit Smartphone und Internet

0

Als Anfang der 90er das Internet seinen Lauf nahm und das Smartphone auf den Markt kam, veränderte sich die Welt grundlegend. Man konnte mit jedem auf der Welt kommunizieren, Spiele und Musik überall mit hinnehmen. Die Jugend von heute kann sich ein Leben ohne Smartphone und Internet überhaupt nicht vorstellen.

 

Kontakt mit jedem auf der Welt

Mit Beginn des Internets kamen auch verschiedenste Chatrooms und Seiten auf wie: MSN, ICQ, Skype und viele weitere. Plötzlich konnte man sich mit jedem auf der Welt vernetzten und den ganzen Tag Kontakt haben ohne ständig telefonieren zu müssen. Was auch etwas schwer ist, wenn die neue beste Freundin aus dem Urlaub in Australien wohnt und man selber in Deutschland ist. Heute muss man nicht mal mehr am Computer sitzen um seinen Freunden auf der anderen Seite der Welt zu schreiben. Apps wie Facebook und WhatsApp machen den Kontakt überall möglich.

 

Smartphones. Computer für die Hosentasche

Nachdem das erste Smartphone auf den Markt kam, gab es für das Internet kein Halten mehr. Sein Smartphone konnte man, wie das Handy, überall mit hinnehmen. Nur hat das Smartphone viel mehr technische Spielereien. Während man mit einem Handy eigentlich nur Telefonieren, SMS versenden und Snake spielen konnte. Bietet das Smartphone einen Internetzugang, sogar unterwegs. Viele Möglichkeiten es zu personalisieren indem man Klingeltöne und Hintergründe ändert. Aber auch die verschiedensten Apps kann man sich herunterladen, von Fotobearbeitung bis Fitnesscoach.

 

Musik immer und überall

Früher musste man noch eine CD kaufen und konnte sie so nur zuhause hören. Oder man hatte Glück und sein Lieblingslied lief im Radio. Aber durch das Smartphone zusammen mit dem Internet kann man jetzt überall Musik hören. Entweder man lädt sie sich auf das Handy runter oder benutzt, wie die meisten, eine Musik App. Davon gibt es auch schon viele. YouTube wurde zum Großteil von modernen Streamingdiensten wie Spotify oder Deezer abgelöst.

 

Spielen im neuen Zeitalter

Während man früher seine Spiele für den PC oder die Playstation im Laden gekauft hat und sie nur zuhause oder vielleicht noch bei einem Freund spielen konnte, kann man jetzt seine Spiele sogar überall mit hinnehmen und überall spielen. Das Smartphone macht es möglich. Durch diesen kleinen tragbaren Computer sind auch spiele viel billiger geworden. Die meisten Spieleapps kosten entweder 1 bis 5€ oder sind sogar kostenlos. Das schmerzt dem Geldbeutel zwar nicht so sehr, strapaziert aber die Nerven.  Denn weil dieses Apps meist kostenlos sind, plopt regelmäßig  Werbung wie „Spiele The Cheshire Cat online“ auf. Diese muss man dann erst entweder wegklicken oder eine gewisse Zeit warten bis dieses endlich wieder verschwindet. Aber durch diese Werbung finanzieren sich diese Apps und können zum Spielen kostenlos angeboten werden.

 

Bild: konradbak/depositphotos

Kommentare