4 Anfängerfehler, die Man Vermeiden Sollte

0

Wie jede andere Disziplin auch, erfordert ein erfolgreiches Trading viel Übung sowie intensives Lernen. Wie der Start in einen neuen Job, kann auch das Traden zu Beginn schwierig sein. Hat man einen Plan, ist der Erfolg wahrscheinlicher. Ist man sich außerdem der gängigen Anfängerfehler bewusst, kann man diese erfolgreich umgehen und sich einige Sorgen sparen. Hier sind vier Fehler, die man unbedingt vermeiden sollte:

  1. Ohne das nötige Wissen loslegen – Wie in jedem anderen Job, muss man zuerst einen Einblick in das Feld bekommen, bevor man durchstartet. Es gibt eine Menge an Materialien in Form von Büchern, Online-Artikeln, Blogs und Tutorials, von denen viele frei und kostenlos verfügbar sind. Es lohnt sich wirklich, dem Lesen so vieler Materialien wie nur möglich Zeit zu widmen, bevor man mit dem Traden beginnt. Konzentrieren Sie sich auf die Faktoren, die den Markt beeinflussen, auf verfügbare Trading Strategien sowie darauf, was einen erfolgreichen Trader ausmacht.
  2. Auf schnelles Geld hoffen – Nur, weil viele sich auf dem Forex Markt ausprobieren, heißt es noch lange nicht, dass das Traden eine einfache Möglichkeit ist, schnelles Geld zu verdienen. Die meisten Anfänger machen zu Beginn Verluste, und das ist ganz normal. Wenn man glaubt, das würde einem nicht zustoßen, wird man höchstwahrscheinlich enttäuscht. Um mit dem Traden Geld zu verdienen, braucht man Zeit und Geduld. Um erfolgreich zu sein, empfiehlt es sich, einen Plan zu gestalten, an den man sich konsequent hält.
  3. Nicht vorbereitet genug sein – Das hat mit dem Irrglauben zu tun, das Traden sei eine simple Angelegenheit. Anfänger legen oft einfach los und glauben, sie werden schon ein Gefühl für den Forexhandel bekommen, wenn sie erstmal angefangen haben. Das ist allerdings ein Rezept für Misserfolge, und es ist wahrscheinlicher, dass man sein Kapital verliert, bevor man je das „Händchen” für den Handel erworben hat. Bevor man anfängt, muss man sich unbedingt vorbereiten. Starten Sie mit dem oben erwähnten Lernen, und konzentrieren Sie sich dann auf Ihre Handelsstrategie. Das erfordert Zeit und viele Tests, sodass Sie sich sicher sein können, dass die gewählte Strategie die richtige für Sie ist.
  4. Den Einstiegskurs verbilligen – Dieser Fehler geht oft Hand in Hand mit dem Fehler, Verluste nicht rechtzeitig zu stoppen. Das Verbilligen beschreibt eine Situation, in der ein Trader von einer verlierenden Position nachkauft – in der Hoffnung, auf diese Weise Verluste zu minimieren. Leider führt das in den meisten Fällen dazu, dass die Verluste so dramatisch steigen, dass der Trader am Ende die Position mit erheblichen Verlusten schließen muss. Das Wissen darüber, wann man eine Position schließen sollte, um Verluste einzuschränken, ist enorm wichtig. Oft wird diese Fähigkeit allerdings erst mit der nötigen Erfahrung erworben.

Diese sind bloß ein paar der gängigen Anfängerfehler, die zu Beginn des Tradings passieren, aber sie sind ausschlaggebend. Sich dieser Fehler bewusst zu sein bedeutet, seine Erfolgschancen als Anfänger auf dem Forex Markt zu erhöhen. Der wichtigste Punkt, der Einfluss auf die meisten Tradingfehler hat, ist die nötige Vorbereitung – sei es durch Wissenserwerb, das Verstehen seiner eigenen Trading-Persönlichkeit oder das Entwickeln eines Handelsplans. Die Vorbereitung auf das Forex Trading hilft jedem Trader, Fehler zu vermeiden.

 

Bild: Depositphotos/luceluceluce