Der Ölpreis wird weiter steigen

0

Von Klaus Vogt

Der Rohölpreis befindet sich schon seit Anfang 2016 in einem Aufwärtstrend. Er hat sich seither von weniger als 30 $ pro Barrel der Sorte WTI auf knapp 70 $ mehr als verdoppelt.

Dennoch lässt der Chart, den Sie hier sehen, keinerlei Schwächezeichen erkennen. Ganz im Gegenteil. Denn die Charttechnik lässt nicht nur auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends schließen. Die mächtige Bodenformation, die ich in meinem Börsenbrief Krisensicher Investieren mehrmals besprochen habe, deutet sogar auf einen erheblich höheren Ölpreis hin. Aus ihr ergibt sich ein Minimumkursziel von 85 $ bis 105 $ pro Barrel.

 

Rohölpreis (WTI) in $ pro Barrel, 2014 bis 2018

Die große Bodenformation, die Sie hier sehen, signalisiert einen weiteren deutlichen Anstieg des Ölpreises.

Gewinnen Sie mit ausgesuchten Rohstoffaktien

Bei einer Fortsetzung der Ölhausse ergeben sich für Sie als Anleger hervorragende Gewinnchancen mit ausgesuchten Aktien des Energiesektors, während die allgemeinen Aktienmärkte deutliche Schwächezeichen erkennen lassen.

Es gibt Ölaktien, die genauso überzeugende und bullishe Chartmuster zeigen wie der Ölpreis selbst. Zwei davon werde ich meinen Lesern noch heute in einer Krisensicher Investieren Ad-hoc-Meldung vorstellen und zum Kauf empfehlen.

 

 

 

Bild: solarseven/depositphotos
Grafik: StockCharts.com