Verrückt: Elon Musk schießt Rakete mit einem Tesla ins All

0

Er zählt zu den verrücktesten Unternehmern der Welt. Tesla-Chef Elon Musk ist bekannt für seine Visionen und seine außergewöhnlichen Ideen. Dadurch halten ihn manche für einen Spinner. Für andere ist er ein einzigartiger Visionär, den die Welt unbedingt braucht. Neben seinem Elektroautoprojekt und Flammenwerfern betreibt Musk auch ein privates Raumfahrtunternehmen. Ziel von „Space X“ ist es, den Mars zu bevölkern und dort eine Stadt zu errichten.

Zum vergrößern bitte auf das Bild klicken

Jetzt hat Elon Musk eine Riesenrakete mit dem Namen „Falcon Heavy“ ins All geschossen. Mit an Bord natürlich: ein knallroter Tesla. Ein gelungener PR-Coup. Im Cockpit sitzt ein Dummy namens „Starman“ der eine Hand am Steuer hat. Gestartet ist die Rakete vom Kennedy Space Center in Florida und soll innerhalb von zwölf Monaten in die Nähe des Mars kommen.

Musk ist der nicht der einzige der das Weltall erobern will. Auch der britische Unternehmer Branson will mit seiner Raumfahrt-Sparte Virgin Galactic ins All starten. Genauso wie Star-Architekt Foster, der auf dem Mond landen möchte. Auch die Nasa baut an einer neuen Rakete, sowie das Unternehmen Blue Origin.

Die jetzt abgeschossen „Falcon Heavy“ ist mit 70 Metern Länge und über 60 Tonnen Nutzlast die größte derzeit genutzte Weltraumrakete. Der Abschuss wurde mehrere amerikanischen Fernsehstationen live übertragen.

 

Bild: Flickr/SpaceX, Licensed under CC BY-NC-ND 2.0: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/