Kehren die Deutschen dem Bargeld doch den Rücken zu?

0

Immer mehr Menschen in Deutschland bezahlen mit der Plastikkarte. Nach einer Studie der Bundesbank wurden im vergangenen Jahr 26 Prozent aller Einkäufe mit Plastikgeld bezahlt. Im Jahr 2014 waren es nur 21 Prozent. Dennoch bleibt Bargeld auch weiterhin das beliebteste Zahlungsmittel. Dennoch rutschte der Anteil aller Umsätze, die mit Bargeld bezahlt wurden zum ersten Mal unter die Marke von 50 Prozent. Vor allen Dingen kleinere Beträge unter fünf Euro würden fast immer bar bezahlt. Im Schnitt habe jeder Deutsche 107 Euro in Portemonnaie. Die Bundesbürger befragt alle drei Jahre rund 2.000 Bundesbürger zu ihrem Zahlungsverhalten.

Zahlreiche Experten rechnen in den kommenden Jahren mit einer schleichenden Abschaffung des Bargeldes. Kritiker befürchten den Verlust der persönlichen Freiheit und die Gefahr einer totalen Überwachung durch den Staat.

 

Bild: Depositphotos/elenathewise